Forschung

Die Nuklearmedizin am UniversitätsSpital Zürich (USZ) ist ein international angesehenes Zentrum für molekulare und hybride Bildgebung. Wir verfügen über eine gut ausgebaute Infrastruktur an unseren beiden Standorten. Zum einen im Zentrum von Zürich am USZ und zum anderen am Campus Schlieren der Uni-versität Zürich im Wagi-Areal.

Traditionell ist unser Fokus auf die sogenannte Hybridbildgebung ausgerichtet. Dieses Verfahren kombiniert zwei oder mehrere Technologien zur visuellen Darstellung des Körpers oder einzelner Organe. Wir können dadurch zum Beispiel sowohl die Anatomie als auch die Funktion eines Organes oder Tumors gleichzeitig darstellen. Dies ermöglicht es uns umfassendere und tiefer gehend den Aufbau und die Funktion unserer Körpers und Krankheitsbilder zu untersuchen und zu erforschen.

Die Technologien, welche wir benutzen, umfassen klassische Einzelphotonenemissionstomograhie (SPECT), Positronenemissionstomographie (PET), Computertomographie (CT), Magnetresonanztomo-graphie (MRT).

Für die facettenreiche molekulare Bildgebung, welche wir in der Klinik und in Forschung anwenden, stellen wir die radiopharmazeutischen Substanzen in der hauseigenen Radiopharmazie oder in Kollaboration mit der ETH und dem Paul Scherrer Institut her.

Unsere Infrastruktur umfasst folgende Geräte für die medizinische Bildgebung beim Menschen:
1 Time-of-flight PET/CT (Schlieren)
1 Time-of-flight PET/MRT (Schlieren)
1 3 Tesla MRT Gerät (Schlieren)
2 PET/CT (Zentrum)
1 320 Zeilen CT (Zentrum)
2 SPECT/CT (Zentrum)
1 Herz SPECT (Zentrum)

Und folgende etablierte Produktionen radiopharmazeutischer Substanzen an den beiden USZ Produktionenstätten:

18F-FDG (Zulassung)
18F-Cholin (Zulassung)
18F-Fluorid (Zulassung)
18F-FET (Zulassung)
18F-FDOPA
68Ga-Dotatate
11C-Racloprid
11C-ABP688
11C-PIB
11C-HED
13N-NH3
15O-H2O

Weitere Forschungstracer sind auf Anfrage oder via ETH Produktionsstätte erhältlich.